Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Berufsorientierte Praxis Netzwerk "Ethnologie und Berufspraxis" Amiko Institut für Migration, Kultur und Gesundheit
Artikelaktionen

Amiko Institut für Migration, Kultur und Gesundheit

Das heutige AMIKO-Institut entstand aus der von zwei (Medizin-)Ethnologinnen im Jahr 2000 gegründeten „Arbeitsgruppe Medizinethnologie und Interkulturelle Kompetenz“. Mit unserem DozentInnen-Team bieten wir Schulungen und Trainings zur Vermittlung Inter- bzw. Transkultureller Kompetenzen an. Wir sind tätig in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Soziale Arbeit und (kommunale) Verwaltung.

 

 Mit unseren Schulungen

  • sensibilisieren wir für die Fremd- und Eigenwahrnehmung von Kultur,
    indem wir unseren kulturwissenschaftlichen Hintergrund einbringen und ethnologische Forschungen über verschiedene Kulturen weltweit einbeziehen;
  • leiten wir zur Reflexion der eigenen Kultur an,
    wie z. B. im Hinblick auf Gesundheits- und Krankheitsvorstellungen, Heilung, Pflege, den Umgang mit Sterben und Tod, Erziehung oder Geschlechterrollen;
  • zeigen wir die kulturelle Dimension von Konflikten auf
    und unterstützen bei der Entwicklung konstruktiver Lösungsmöglichkeiten, z. B. bezüglich schwieriger Beratungssituationen oder Vertrauensdefiziten in professionellen Beziehungen;
  • informieren wir über migrationsrelevante Themen,
    wie z. B. die Situation von Frauen und Familien in der Migration, Erziehung, Besonderheiten der Gesundheitsversorgung, insbesondere bei Schwangerschaft und Geburt, oder den Zusammenhang von Gesundheit und Integration;
  • vermitteln wir transkulturelle Kompetenz,
    indem wir durch den Einsatz erfahrungsorientierter Lernmethoden eine optimale Anbindung des Erlernten an die berufliche Alltagsrealität gewährleisten und damit Sicherheit und Offenheit für interkulturelle Begegnungen und kultursensibles Handeln im beruflichen Kontext schaffen.

Derzeit können wir keine „klassischen“ Praktikumsplätze anbieten, da wir in einem virtuellen Büro von verschiedenen Standorten Deutschlands aus arbeiten. Wir freuen uns jedoch immer über einen Gedankenaustausch mit Studierenden, die einen Studien- oder Forschungsschwerpunkt im Bereich der Medizinethnologie haben und/oder denen die Vermittlung transkultureller Kompetenz ein Anliegen ist..

 

Möglich sind auch studentische Hospitationen in unseren Veranstaltungen, die wir nach Absprache mit unseren Kunden einrichten können.

 

amiko logo.png

 

Kontakt über:

Dr. Klaus Fuhrmann

Rosegger Str. 9

79102 Freiburg

Tel: 0761-21480651

amiko@amiko-institut.de

www.amiko-institut.de

 

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge