Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor of Arts … Bachelor of Arts Ethnologie …

Bachelor of Arts Ethnologie Nebenfach

B.A. Ethnologie als Nebenfach B.A.: Eine ideale Horizonterweiterung und mit allen Hauptfächern gut kombinierbar

Im B.A. Ethnologie als Nebenfach sind insgesamt 36 ECTS-Punkte zu erbringen. Ein umfassendes Verständnis für die Ethnologie als wissenschaftliche Disziplin wird Ihnen zunächst in den Vorlesungen “Einführung in die Ethnologie” und “Wissenschaftsgeschichte und Theorienbildung II” vermittelt. Daran anknüpfend belegen Sie zwei Seminare aus den grundlegenden Bereichen der Politik-, Sozial-, Wirtschafts- oder Religionsethnologie. Diese Seminare bringen Ihnen ethnologische Debatten zu Phänomenen wie Freundschaft und Verwandtschaft, Islam und Ritual oder Handel und lokale Herrschaft näher. Abschließend nehmen Sie an zwei Seminaren aus dem Modul “ausgewählte Themenbereichen der Ethnologie” teil. In vergangenen Semestern beschäftigten sich diese beispielsweise mit Kunst und Museumsarbeit, Tourismus, Entwicklungszusammenarbeit und Globalem Lernen in verschiedenen Regionen der Welt.

Der Studienaufbau zeigt, dass das Nebenfach Ethnologie Ihnen Schlüsselkompetenzen vermittelt, die in einer globalisierten Arbeits- und Lebenswelt äußerst wertvoll und anschlussfähig sind. Sie erweitern Ihren Horizont durch die intensive Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Entwicklungen in den Regionen Asien, Afrika und Lateinamerika. Der so genannte “ethnologische Blick” erlaubt es Ihnen dabei die Vielfalt menschlicher Kulturen, die Aushandlungen sozio-politischer Verhältnisse und die Komplexität wirtschaftlicher Verflechtungen in Geschichte und Gegenwart nachvollziehen zu können.

Studierende die gegenwärtig an unserem Institut eingeschrieben sind, kombinieren ihr Nebenfach Ethnologie insbesondere mit Hauptfächern wie Soziologie, Politikwissenschaft oder “FrankoMedia” (Französische Sprache, Literatur und Medienkultur).

 

Allgemeine Informationen

Der B.A.-Studiengang Ethnologie am Institut für Ethnologie in Freiburg zeichnet sich dadurch aus, dass er den Studierenden nicht nur ein fundiertes fachliches und methodisches Grundwissen vermittelt, sondern ihnen auch ein hohes Maß an Selbständigkeit sichert (bzw. abverlangt) und diverse Wahlmöglichkeiten eröffnet.

Wenn Sie Fragen zum Studium haben, wenden Sie sich bitte an den B.A. Studienkoordinator Dr. Philipp Schröder ba-koordinator@ethno.uni-freiburg.de

 

Weitere Informationen

 

 

Bewerbung und Zulassung

Die Zulassung zum B.A. Hauptfach und Nebenfach Ethnologie erfolgt im Rahmen eines Auswahlverfahrens. (Berücksichtigung findet primär der Notendurchschnitt des Abiturs). Eine Zulassung ist generell nur zum Wintersemester möglich. Der Antrag auf Zulassung muss bis spätestens 15.Juli eines Jahres eingegangen sein und beim Studierendensekretariat der Universität Freiburg gestellt werden.
 
 

Weitere Informationen

 

Prüfungsordnungen und Studienverlaufspläne

Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK)

Der Bereich "Berufsfeldorientierte Kompetenzen" (BOK) ist neben Haupt- und Nebenfach Bestandteil jedes B.A. Studiums.

Das Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) organisiert als Abteilung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung - FRAUW (Stabsstelle des Prorektors für Lehre) - Lehrveranstaltungen im Bereich "Berufsfeldorientierte Kompetenzen" (BOK).

Für Studierende der Ethnologie besteht außerdem die Möglichkeit, im Rahmen des Bereichs BOK Sprachkurse zu besuchen. Es wird in regelmäßigen Abständen ein Indonesischkurs angeboten, aber auch andere Sprachen sind vertreten. Informationen zum Angebot finden Sie immer im aktuellen Vorlesungsverzeichnis des Instituts.

Weitere Informationen

 

Ergänzungsbereich im B.A. Ethnologie Nebenfach

Die allgemeine B.A.-Prüfungsordnung wurde zum WiSe 2011/2012 in einigen Punkten überarbeitet. So wurde auch eine Neuregelung des bisherigen Bereichs der „Berufsfeldorientierten Kompetenzen (BOK)“ vorgenommen und der Ergänzungsbereich eingerichtet (ausführlich siehe hierzu:
http://www.geko.uni-freiburg.de/pruefungsordnungen/bachelor/po-bachelor2011/anlagec)

Studierende der Ethnologie im Haupt- und Nebenfach KÖNNEN (d.h. es besteht keine Pflicht) im Rahmen des Ergänzungsbereichs weitere Lehrveranstaltungen des Faches Ethnologie belegen und so ihr Haupt- bzw. Nebenfach stärken.
Für das Belegen von Veranstaltungen im Ergänzungsbereich gelten jedoch die gleichen Bestimmungen hinsichtlich der Voraussetzungen einer Teilnahme wie in der Prüfungsordnung für das Fachstudium.
Die Entscheidung über die Teilnahme trifft grundsätzlich der/die verantwortliche Fachdozent/in.
Hinweis: Wenn Sie Lehrveranstaltungen, die nicht per se im Ergänzungsbereich (s. Vorlesungsverzeichnis) angeboten werden, als Lehrveranstaltung im Ergänzungsbereich belegen, dann müssen Sie die Dozierenden hierüber zu Beginn der Lehrveranstaltung informieren.
Selbstverständlich können konkrete Lehrveranstaltungen nicht doppelt belegt werden, um sie zum im Fachstudium und im Ergänzungsebereich anzurechnen zu lassen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den B.A.-Beauftragten (Dr. Philipp Schröder ).