Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite MitarbeiterInnen Ehemalige MitarbeiterInnen PD Dr. Markus Verne
Artikelaktionen

PD Dr. Markus Verne

Vertretungsprofessur

PD Dr. Markus Verne
Vertretungsprofessor, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Tel.: +49-761-2033582
Fax: +49-761-2033581
markus.verne@uni-bayreuth.de

 

 


Curriculum Vitae


seit Juni 2014: Akademischer Oberrat am Lehrstuhl Ethnologie (Prof. Dr. Kurt Beck), Bayreuth

2014:  Habilitation im Fach Ethnologie; Titel der Habilitationsschrift: „Heavy Metal in Madagascar. Anthropology, Aesthetics, and Popular Music“

2011/12: Marie Curie International Outgoing Fellow (CORDIS, FP7) am Department for Ethnomusicology, University of California Los Angeles und in der Fachgruppe Ethnologie, Universität Bayreuth

2006– 2014: Akademischer Rat am Lehrstuhl Ethnologie (Prof. Dr. Kurt Beck), Bayreuth

2000-2006: Promotion zu Konsum und Knappheit im ländlichen Niger im Rahmen des Bayreuther Sonderforschungsbereichs “Lokales Handeln in Afrika im Kontext globaler Einflüsse” (Projekt zu Konsum und Güterbeschaffung im ländlichen Westafrika, Leitung Gerd Spittler)

1999–2000: wiss. Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Takt und Tabu. Selbst- und Fremdgestaltung in Deutschland” (SFB “Anthropologie und Literatur”, Konstanz);  Leitung Thomas Hauschild

> Studium der Ethnologie, Philosophie und Psychologie in Tübingen und Mainz

 

Regionale Forschungsschwerpunkte
 

Westafrika

religionsethnologische und wirtschaftsethnologische Forschungen in Niger

Indischer Ozean

musikethnologische und populärkulturelle Forschungen in Madagaskar

 

Thematische Forschungsschwerpunkte
 

> Theorien und Geschichte der Ethnologie, „Existenz-Ethnologie“, Ethnologie und Ästhetik,

> Ethnologie populärer Musik, populäre Kultur, Musik in Afrika

> Ethnologie des Konsums, inbesondere im Kontext von Knappheit und Mangel

 

Einige ausgewählte Publikationen
 

2014 Heavy Metal in Madagascar. Anthropology, Aesthetics, and Popular Music; Habilitationsschrift, Fakultät für Kulturwissenschaften, Univ. Bayreuth.

2013 Astonishment and Evocation. The Spell of Culture in Art and Anthropology. Oxford/New York: Berghahn. [Hg., mit Ivo Strecker]    

2013 The Limits of Contextualism. Malagasy Heavy Metal, ‘Satanic’ Aesthetics, and the Anthropological Study of Popular Music; Déjà Lu Translations. Journal of the World Council of Anthropological Associations, issue 1 (Mai). <http://www.wcaanet.org/dejalu/translations.shtml>

2013 Sounds of the Past. Music, History, and Astonishment; in: Strecker, Ivo & Markus Verne (Hg.): Astonishment and Evocation. The Spell of Culture in Art and Anthropology. Oxford/New York: Berghahn, 97-110.

2012 Madagassischer Heavy Metal, „satanische“ Ästhetik, und die Grenzen des Kontextualismus; Zeitschrift für Ethnologie, 137 (2), 187-206.

2007 Der Mangel an Mitteln. Konsum, Kultur und Knappheit in einem nigrischen Hausadorf; Münster et al.: Lit (=Beiträge zur Afrikaforschung, 29). 

2007 Die Rückkehr kultureller Stimmigkeit. Eine Kritik des Aneignungskonzepts, nicht nur in Hinblick auf den Verlauf von Mikrokreditprojekten; Sociologus, 57 (2), 227-265.

2007 Armut als Lebensstil? Konsum und Besitz im ländlichen Niger; Paideuma, 53, 221-242. 

2004 Promotion, Expedition, Habilitation, Emigration. Franz Boas und der schwierige Prozess, ein wissenschaftliches  Leben zu planen (1881-1887); Paideuma, 50, 79-100.

Benutzerspezifische Werkzeuge