Sie sind hier: Startseite Berufspraxis & … Verbleibsanalyse Verbleibsanalyse des Institut …

Verbleibsanalyse des Institut für Ethnologie Freiburg

Das Institut für Ethnologie Freiburg führt an dieser Stelle im Rahmen des Projekts „Akademische Ethnologie und berufliche Praxis: Struktur- und Netzwerkbildung“ eine Studie zum Verbleib der Alumni in der Ethnologie durch.

Liebe Teilnehmer_innen,

 

im Rahmen des Projektes  „Akademische Ethnologie und berufliche Praxis: Struktur- und Netzwerkbildung“ führt das Institut für Ethnologie Freiburg eine Verbleibsstudie mit seinen Absolvent_innen durch. Im Vordergrund steht dabei die Frage, welche beruflichen Werdegänge die Alumni beschreiten und welche Praxisfelder und Berufsprofile heute für Ethnolog_innen relevant sind. Ziel dabei ist, das Studium mehr mit der Berufspraxis zu verweben und die Studierenden dadurch besser auf das außerakademische Arbeitsleben vorzubereiten. Von daher würden wir Sie bitten, diesen Fragebogen vor dem Hintergrund ihres beruflichen Werdegangs zu beantworten und möglichst viele ihrer zusätzlichen Qualifikationen und „Zwischenstationen“ zu benennen. Es ist dabei ausreichend in Stichworten zu antworten. Die Bearbeitung des Fragebogens nimmt in etwa 20 Minuten in Anspruch. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und schicken Ihnen die Ergebnisse, insofern gewünscht, selbstverständlich zu.
Ihre Daten werden zur Auswertung anonymisiert verarbeitet und gespeichert.

Die Datenschutzbestimmungen sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Seite: https://www.ethno.uni-freiburg.de/berufsorientierte-praxis/Verbleibsanalyse/verbleibsanalyse_datenschutz. Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Teilnahme an der Verbleibsanalyse zu widerrufen und Ihre Daten löschen zu lassen. Ist dies der Fall, schreiben Sie eine Nachricht an die folgende Emailadresse: verbleibsanalyse@ethno.uni-freiburg.de

Berufliche Situation
Reflexion des Studiums
  kein Bezug etwas Bezug starker Bezug
Bezug zum Studienobjekt
  kein Bezug etwas Bezug starker Bezug
Bezug Abschlussarbeit
Abschließende Reflexion
Besteht Interesse an: